Entnahmeplan & Auszahlplan

Sorgen Sie vor

Entnahmepläne (auch Auszahlpläne genannt) bieten Ihnen die Möglichkeit, Ihr Vermögen (z. B. Erspartes, Erbschaft, Mittel aus fälligen Lebensversicherungen) rentabel anzulegen und gleichzeitig ein regelmäßiges Zusatzeinkommen zu erhalten.

Sie entscheiden, ob Sie mit dem Entnahmeplan Ihr Kapital im Depot erhalten oder es mit der Zeit aufbrauchen möchten. Während Sie sich bei einem Entnahmeplan mit Kapitalerhalt nur die Kursgewinne und Ausschüttungen auszahlen lassen, können Sie bei einem Entnahmeplan mit Kapitalentnahme eine individuell bestimmbare monatliche Auszahlung erhalten, bis die gesamte Anlagesumme und die Kursgewinne im Depot aufgezehrt sind.
Beide Entnahmeplan-Modelle bieten eine ideale Lösung, um Kapital für ein zusätzliches regelmäßiges Einkommen oder die Altersvorsorge aufzubauen.

Auszahlplan auf einen Blick

Sichern Sie sich ein Zusatzeinkommen mit einem Auszahlplan:

  1. Regelmäßige Auszahlungen
  2. Ihr Vermögen arbeitet im Depot weiter und nimmt an der Wertsteigerung teil
  3. Individuelle und flexible Gestaltung Ihres Auszahlplans: Sie bestimmen Rhythmus und Höhe der Auszahlungen
  4. Jederzeitige Zugriffsmöglichkeit über Ihren persönlichen Online-Banking-Zugang (z.B. bei ebase)

Beispielgrafik: So könnte sich Ihr investiertes Kapital entwickeln

Weitere Beispielrechnungen für einen Entnahmeplan

Angenommene Wertentwicklung des Fonds 4 % 4 % 6 % 6 %
Anlagesumme (Kapital) 50.000 € 50.000 € 30.000 € 30.000 €
Monatliche Entnahme 250 € 500 € 250 € 500 €
Dauer der Entnahme (Laufzeit) 27,3 Jahre 10,1 Jahre 15,2 Jahre 5,9 Jahre

Beispiel:
Bei einer sukzessiven Auszahlung des Startkapitals von 50.000 € in Form eines Auszahlplans können Sie bei einer angenommenen Rendite von 4% über 27 Jahre monatlich 250 € entnehmen. (Quelle: eigene Berechnung)

Welche Fonds eignen sich für einen Entnahmeplan?

Nicht alles, was zu einem sinnvollen Sparplan gehört, eignet sich auch für einen Entnahmeplan. Reine Aktienfonds schwanken zu stark und können den Auszahlplan ins Wanken bringen. Bei Kursverlusten würde das Kapital schneller aufgezehrt als geplant.
Deswegen rät man bei Auszahlplänen zu risikoärmeren Fonds bzw. offenen Immobilienfonds. Beispielhaft hierfür sind

Fonds*WKNISIN
DWS Concept KaldemorgenDWSK01LU0599946976
Deutscher Mittelstandsanleihen FondsA1W5T2LU0974225590
PRIMA Kapitalaufbau Total ReturnA1W0NELU0944781623
Offene Immobilienfonds*WKNISIN
grundbesitz europa RC980700DE0009807008
Leading Cities Invest679182DE0006791825
UBS Euroinvest ImmobilienA111Z2DE000A111Z29

Die Vereinbarung eines Auszahlplans bei offenen Immobilienfonds ist nur für Anteile, die bis zum 21. Juli 2013 erworben wurden, möglich. Nach Verkauf dieser Anteile des Immobiliensondervermögens wird der Auszahlplan gelöscht.

Fazit

Gönnen Sie sich ohne viel Aufwand ein finanzielles Extra. Ihr investiertes Fondsvermögen nimmt während der Laufzeit an der Wertentwicklung teil und Sie legen Ihren Auszahlplan gemäß Ihrer Wünsche und Bedürfnisse an. So entsteht ein attraktives Zusatzeinkommen. Ein Entnahmeplan kann in vielen Lebenssituationen hilfreich sein. Sie können mit dem Geld zum Beispiel Ihre Rente aufbessern, Ihr Studium finanzieren oder sich ein finanzielles Polster für die Elternzeit schaffen.

  1. Dauerhaft 100% Rabatt auf den Ausgabeaufschlag bei Einmalanlagen
  2. Dauerhaft 100% Rabatt auf den Ausgabeaufschlag bei Fondssparplänen
  3. Kostenloses Depot ab 0 € Depotvolumen
  4. Sichere Verwahrung der Fonds in Ihrem persönlichen Depot
  5. Flexible Anlagebeträge

Ihre Vorteile bei FondsSuperMarkt

  1. Fondskauf mit 100% Rabatt auf den Ausgabeaufschlag
  2. Sichere Verwahrung Ihrer Fonds in Ihrem persönlichen Depot
  3. Große Auswahl aus renommierten, deutschen Depotbanken
  4. Kostenlose Depotführung
  5. Kostenloser Depotübertrag zu FondsSuperMarkt
  6. Kostenloser Vermittlerwechsel zu FondsSuperMarkt
  7. Keine zusätzlichen Kosten. Wir berechnen keine Service- oder Vermittlungsgebühren!

*Rechtlicher Hinweis: Die veröffentlichten Informationen dienen ausschließlich eigenen Informationszwecken und sind unverbindlich. Sie sind nicht als Angemessenheitsprüfung i.S.d. § 16 Abs. 2 FinVermVAnlageberatung, Anlageberatung oder Aufforderung bzw. Empfehlung zum Kauf, Verkauf oder Halten von Fonds, zum Eröffnen oder Übertragen eines Depots oder als eine Empfehlung zu einer bestimmten Anlagestrategie zu verstehen. Vergangenheitsbezogene Daten sind kein Indikator für die zukünftige Wertentwicklung und bieten keine Garantie für einen Erfolg in der Zukunft.