Vorteile des Veri ETF-Dachfonds

Vorteil 1: Bessere Performance als die meisten Indices

Der ETF-Dachfonds von Veritas Investment (WKN 556167, ISIN DE0005561674) verbindet eine starke Performance mit einer außergewöhnlich niedrigen Volatilität. Die Gesamtrendite zwischen der Auflage am 2. April 2007 und dem 11. Februar 2016 betrug 37,7 Prozent. Damit lag der Fonds vor allen gängigen Aktienindizes: Die Performance im S&P 500 lag in dem Berichtszeitraum bei 28,4 Prozent, dicht gefolgt vom Dax mit 26,2 Prozent. Der MSCI World kam auf Eurobasis auf ein Plus von 14,1 Prozent. Den Nikkei 225 (minus 7,7 Prozent), den FTSE 100 (minus 12,3 Prozent) sowie den DJ Euro Stoxx 50 (minus 36 Prozent) distanzierte er sogar um Längen.

Vergleich des Veri ETF-Dachfonds mit den wichtigsten Indices

Chartvergleich des Veri ETF-Dachfonds mit den wichtigsten Indices

Die hohe Gesamtrendite ist vor allem deshalb bemerkenswert, weil Anleger mit dem ETF-Dachfonds nicht nur in Aktien, sondern auch in deutlich sichereren Anlageklassen wie Staatsanleihen oder Pfandbriefen investiert sind. Dadurch war die Volatilität mit 10,4 Prozent deutlich niedriger als bei sämtlichen großen Aktienindizes – beim Dax zum Beispiel betrug sie 24,4 Prozent. Schaut man also auf die risikoadjustierte Rendite, so ließ der Fonds mit einer „Sharpe-Ratio“ von 0,25 den Dax und alle anderen Indizes weit hinter sich.

Der Vorteil der geringen Volatilität zeigte sich vor allem für Anleger, die zwischenzeitlich Kasse machen wollten. Während die Aktienbörsen nämlich in der Krise 2008 einbrachen, konnte sich der ETF-Dachfonds selbst in dieser extrem schwierigen Marktphase behaupten. So betrug der maximale „Drawdown“ (also der zwischenzeitliche Maximalverlust während der gesamten achtjährigen Periode) trotz Finanz- und Eurokrise gerade einmal 19,6 Prozent – bei sämtlichen großen Aktienindizes waren es mehr als 47 Prozent. Auch die längste Verlustperiode blieb beim ETF Dachfonds mit vier Jahren vergleichsweise gering. Beim S&P waren es fünfeinhalb Jahre, beim Dax sechs Jahre und neun Monate.

Die starke Gesamtrendite des Fonds relativiert sich ein Stück weit, wenn man bei sämtlichen Aktienindizes die ausgeschütteten Dividenden einrechnet (was beim Dax übrigens automatisch passiert). Dann schneidet der S&P 500 als einziger Index mit 46,8 Prozent etwas besser ab und der MSCI World liegt mit 37,4 Prozent gleichauf. Doch selbst bei dieser Betrachtung bleibt die risikoadjustierte Rendite (Sharpe Ratio) des Veri ETF-Dachfonds ganz klar vor allen Aktienindizes. Lediglich der MSCI World und der S&P 500 reichen mit ihrer Sharpe Ratio von 0,15 an den deutlich besseren Wert des Fonds von 0,25 heran.

Vergleich des Veri ETF-Dachfonds mit den wichtigsten Indices inkl. Berücksichtigung der Dividendenausschüttungen

Chartvergleich des Veri ETF-Dachfonds mit den wichtigsten Indices inkl. Berücksichtigung der Dividendenausschüttungen

Daneben überzeugt der ETF-Dachfonds nicht nur im Vergleich zu den großen Aktienbarometern - sondern auch im Vergleich zu den gängigen ETFs auf deutsche und europäische Aktien. Bei der 1-Jahres-Performance liegt der Fonds vor sämtlichen bekannten ETFs. Ebenfalls seit Auflage 2007 zeigt kein anderer Fonds der Vergleichsgruppe eine bessere Wertentwicklung. Die übrigen gängigen Indexfonds hängt er weit ab. Auch in diesem Vergleich besticht der ETF-Dachfonds durch sein gutes Rendite-Risiko-Profil. Mit der „Sharpe Ratio“ von 0,25 kann sich kein gängiger ETF auf deutsche oder europäische Aktien auch nur annähernd messen, der beste Indexfonds kommt zwischen 2007 und 2015 gerade mal auf 0,11 Prozent. Ähnlich überlegen ist der ETF-Dachfonds, wenn man auf den „Drawdown“ und die maximale Verlustperiode schaut. Bei allen diesen Vergleichen ist zu berücksichtigen, dass in der Performance des ETF Dachfonds die Kaufkosten sogar schon enthalten sind, während sie bei den ETFs noch hinzukommen.

Der Veri ETF-Dachfonds schlägt die meistgehandelten ETFs in vielfacher Hinsicht!

Der vielleicht größte Vorteil des ETF-Dachfonds ist, dass sein hervorragendes Rendite-Risiko-Profil mit einer breiten Diversifikation einhergeht. Dies zeigt sich beim Blick auf die sogenannte Korrelationsmatrix. Das negative Extrem ist eine Korrelation von „1“. Sie bedeutet, dass zwei Fonds beziehungsweise ETFs das exakt gleiche Profil aufweisen. Fällt der eine, dann fällt auch der andere. Auf der anderen Seite heißt eine Korrelation von „0“ hingegen, dass sich zwei Fonds bzw. ETFs völlig unabhängig voneinander entwickeln – was gut ist, weil die Risiken dann bestmöglich gestreut sind. De facto weist der ETF Dachfonds eine solche Null-Korrelation zu allen untersuchten ETFs auf (während die ETFs untereinander sehr stark korrelieren). Der ETF-Dachfonds von Veritas Investment eignet sich damit nicht nur als Renditebringer, sondern auch als Stabilitätsanker.

Korrelationsmatrix des Veri ETF-Dachfonds und den meistgehandelten ETFs

Möchten Sie eine bessere Rendite erzielen als mit Einzel-ETFs?

  1. ETF-Dachfonds kaufen  ohne Ausgabeaufschlag und ohne Transaktionskosten
  2. Einmalanlagen ab 250 €
  3. Fondssparpläne ab 10 €/Monat
  4. Kostenlose Depotführung ab 0,-€ Depotvolumen

Ihre Vorteile bei FondsSuperMarkt

  1. Dauerhaft bis zu 100% Rabatt auf den Ausgabeaufschlag bei über 6.800 Fonds - unabhängig ob Einmalanlage, Fondssparplan oder VL-Vertrag
  2. Keine Transaktionskosten
  3. Geringe Mindestanlagebeträge - Sparpläne für Kinder bereits ab 10,-€/Monat
  4. Kostenloser Depotübertrag bzw. Vermittlerwechsel zu FondsSuperMarkt
  5. Keine zusätzlichen Kosten - wir berechnen keine Service- oder Vermittlungsgebühren